Fahrrad

Arbeitskreis

Fahrrad – Selbsthilfe-Werkstatt

 

 

Der Grundgedanke, welcher den Arbeitskreis Fahrräder entstehen ließ, war der, dass man die Mobilität der Geflüchteten erhöhen wollte. Man stellte sich vor, dass die Neuankömmlinge nicht nur die nähere Nachbarschaft kennenlernen, sondern mit der Zeit auch die weitere Umgebung erkunden möchten. Außerdem ist ein Fahrrad ein gutes Transportmittel für Lebensmittel oder sonstige Dinge, die man im Kaufland, Norma oder sonstwo einkauft.

 

Deshalb bat man die Bevölkerung über die Presse, nicht mehr benötigte Fahrräder für die Asylarbeit zu spenden. Dabei tauchte sehr bald die Frage auf: Müssen die Fahrräder, welche man an die Flüchtlinge abgibt, verkehrssicher sein? Ja! Natürlich! Und dürfen die gespendeten Fahrräder kleinere Mängel aufweisen?

 

Die Lösung dieser Probleme stellt eine Arbeitsgruppe dar, welche die gespendeten Fahrräder überprüft und nötigenfalls richtet, sodass sie den Anforderungen der StVO entsprechen. Es wurden in der Zwischenzeit viele Fahrräder in einen verkehrssicheren Zustand versetzt. Weitere Fahrräder wurden ausgeschlachtet und brauchbare Teile auf Lager gelegt, da eine Instandsetzung zu teuer geworden wäre.

 

Die Mitarbeiter des Fahrrad-Arbeitskreises sind

 

jeden Dienstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr im Tifféehaus, Badtorstr. 2 (Marktplatz)

 

anzutreffen. Während dieser Zeiten können von der Bevölkerung gespendete Fahrräder dort abgegeben werden. Flüchtlinge, aber auch alle interessierten Bürger Steinheims können in dieser Zeit die gerichteten Fahrräder zu einem geringen Preis erwerben.

 

Da beim Gebrauch aller Fahrräder vor allem bei Kindern und Jugendlichen immer wieder kleinere Schäden entstehen, bieten wir auch Hilfe zur selbstständigen Reparatur der Fahrräder an.

 

Der Arbeitskreis Fahrräder freut sich über jede weitere Unterstützung aus der Bevölkerung, da in den kommenden Wochen und Monaten immer wieder mit der Ankunft von neuen Geflüchteten zu rechnen ist und der Vorrat an Fahrrädern einer ständigen Erneuerung bedarf. Natürlich würde sich das Team auch sehr über personelle Unterstützung freuen, die den Arbeitskreis dann in die Lage versetzen würde, die Fahrradstation an mehreren Wochentagen zu öffnen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

 

 

 

Kontaktpersonen:

Thomas Fees, Tel. 209639, thomas.fees@gmx.de

Gerd Zweigle, Tel. 23396, gerdzweigle@gmx.de

oder E-Mail an fahrrad@freundeskreisasylsteinheim.de

Freundeskreis Asyl Steinheim an der Murr | info@FreundeskreisAsylSteinheim.de

© 2016 Freundeskreis Asyl Steinheim a.d. Murr